German Beauty


Im Pfaffengrund gibt es keine fußgänger.

ruhig, sei ruhig.

omas fahren motorrad.

sei ruhig, cristina. meine mitbewohnerin aus Azerbajdjan. Viktoria.

wenn SIE glücklich sind, hängen SIE einen kranz an die tür. an feiertagen erlauben SIE sich kleine sünden: halloween – kleine kürbisse mit kerzen drin. draußen vor der tür. silvester. feuerwerk. jeder in seinem garten. zwischen 23:45 und 24:15.

die deutschen sind …. so reich. Agnes. Ungarn.

die vorhänge – stumm. manchmal das fallen der zeitung. vor der tür. 6 uhr morgens.

sie kam und ging dann weg, zu fuß. man konnte nicht feststellen, wie sie aussah. der rucksack reichte ihr bis über den kopf. unter der mütze dampften zwei geschlechtslose backen. die nase glühte und jemand wird jetzt sagen, ich habe einen Christmas Carol plagiiert. Ihre finger ließen klebrige abdrücke an der klingel.

täglich geht sie einkaufen. wie können SIE 2 wochen früher wissen, dass SIE an einem bestimmten nachmittag jogurt essen wollen? sie verläuft sich gern in den konservenregalen.

täglich will sie 2-3 sachen kaufen. dafür braucht man eine kleine tasche. Sie kommt zurück mit 2 plastiktüten. platzendvoll.

eins, zwei, acht treppen bis in den keller. langsam. nicht ausrutschen. die arme – zitternd. rot-weiße streifen an den händen.

Illustration: Jarek Sierpinski

Illustration: Jarek Sierpinski

und hör auf diese großen Einkaufstüten durch dein Wohnviertel zu tragen. hat mir jemand einmal geschrieben. damit machst du dich verdächtig. kauf dir am besten einen Koffer. Auf’m Flohmarkt. so einen großen Reisekoffer mit rädern. damit kannst du immer zu Aldi, alles rein, und dann nach Hause ziehen. den Koffer. auf seinen Rollen. keiner sieht’s dann. alle sehen nur die novac und ihren Rollenkoffer. und du, du lachst still in dich hinein.

ps. wenn du glasflaschen kaufst, musst du die vor dem ins koffer tun irgendwie umwickeln. sonst klimpern die auf dem nachhauseweg. am besten, du hast in dem koffer auch immer etwas drin zum flaschen umwickeln. handtücher, oder waschlappen oder so. oder du füllst die flaschen immer um, noch im Aldi (Aldi ist jetzt hier synonym zu verstehen) zum beispiel in thermoskannen. die klimpern nicht. jedenfalls nicht, wenn sie nicht kaputt sind. wenn sie klimpern, sind sie zerbrochen. dann solltest du nichts mehr in sie einfüllen. wäre dann wie wegwerfen. ja. eigentlich sind da deiner phantasie keine grenzen gesetzt. ziel sollte aber immer sein, dass die nachbarn immer das genaue gegenteil glauben und nie etwas merken. das ist ganz schön schwierig in deutschland. aber eine schöne aufgabe.

und hiermit bedanke ich mich bei an **n+1 für die erste einführung in kauflogistik.

nach ein paar tagen konnten SIE das nicht mehr ertragen. wie sie ihre füße schleift, schrrrl schrrrl 15 minuten vom kaufland bis nach hause. und ihre immer häufigeren aufenthalte. das kreischen der tüten wenn sie den zement treffen. ihr rotes gesicht (sie könnte eine gehirnblutung oder ein herzinfarkt haben. direkt vor unserem haus.), die schweißtropfen pic pic, und ihr atem wie eine syrene gegen IHRE fenster.

im Pfaffegrund hört niemand musik.

Wir müssen sie dazu bringen einen koffer zu kaufen. aber sie ist ein OSSI. sie wird sich das finanziell bestimmt …

12:30. mittwoch. am fenster ein vom schlafen übersättigtes gesicht. blaue regenschirme mit getupften frisuren. draußen.

sie kratzt ihre mähne. schon wieder ein seminar. futu-i. die luft – eine faust zwischen kinn und schlüsselbein. ziggy played guitar…zirrrrrrrrrrrrrrrr zirrrrrrrrrrrrr

Gero bellt. Gero platz! Gero Platz! wer ist jetzt dran bowie, der dog, SIE? hallo!

…and the Spiders from mars…Cristine!!! Cristineee!! ..he played it left hand….sollte ich trotzdem in schlafanzug rausgehen?..Cristine!!!!!!!! Ein Geschenk für Sie!

trap trap trap trap 20 treppen halbspirale. der hof ist mit Geros scheiße bedeckt. aber das ist eine andere story. und mit schnee. ein koffer. draussen vor der tür. ich liebe dich borchert. nur für diese 4 wörter. ein koffer. für das kleine mädchen aus dem osten.

sie trug den koffer genauso oft wie die plastiktüten. troll…troll troll…ihr atem – jetzt regelmäßig. manchmal lallte sie etwas. oder sang im kopf und brach einmal aus aaiiiiiiiiiiiiiiii heevv bicammmmmmmm comftabli namb. schrill und ganz falsch. die töne platzten vor IHREN häusern wie …

systematische vergewaltigung, wir müssen etwas unternehmen. sie braucht ein fahrrad. so kann sie nicht mehr singen und das ganze spektakel wird kürzer. das ist doch audio visuelle belästigung.

bei der 12 versammlung der pfaffengrunder gesellschaft haben 2 mitglieder je 1 fahrrad spendiert. das von den Müllers war das passende. klein und grün. aus den 70ern, aber immer noch funktionell.

sonntag. nach dem gottesdienst. tzir tzirrrrrrrrrrrrrrr. die müllers. grinsend. ja, hallo. guten tag, fräulein. grinsend. ein kleines geschenk für Sie. keine ursache. grinsend. danke. ihre augen noch klebrig. aber ich kann nicht fahrrad fahren. tschüss. zurück ins bett.

Maßnahme 1: diskussion mit frau P, die vermieterin, ein sehr vertrauliches mitglied der P gesellschaft.

Maßnahme 2: am nächsten tag, vor jedem haus, ein grünes schild. VORSICHT! PRIVAT! nicht anlehnen! nicht vor dem haus stehenbleiben. eltern haften für ihre kinder.

cristina, sie können fahrrad fahren. gewiß. sie sind nur zu faul. es ist mir aufgefallen wie ihre füssen schleifen. alle können fahrrad fahren.

das erste mal kam sie direkt in eine reihe von fahrrädern die vor dem kaufhaus standen. dann … noch die autos. sie konnte nicht mehr so viel kaufen. In den rucksack passte nur eine tüte. wie schaffe ich es, dass ich nach links abbiege??? …f*ck! in welche richtung muss man bremsen? gleichgewicht, gleichgewicht. jeder stein ein kleiner feind. anstatt singen entwickelte sie eine eigene kauflogistik:

und wenn ich schon flaschen kaufe, und das passiert selten, weil normalerweise muss man pfand dafür bezahlen und ich habe keine lust sie später zurückzubringen, ja aber außer flaschen kann man z.b. eier kaufen und die sind genauso wie flaschen, nein ich benutze keine tücher, aber man kann einfach die jogurts dazwischen legen oder ja besser das brot, aufpassen es muss weiches brot sein, und dass ist sehr wichtig wenn du die jogurts (in plastikbechern) im rucksack bzw koffer hältst dann müssen sie nicht einer auf dem anderen stehen, weil der alumniumdeckel kann schnell kaputt gehen und dann hast du deinen benjamin voll mit waldfruchtjogurt. und noch was: du darfst nie TETRAPACK vertrauen. obwohl diese dinger so dicht aussehen. immer fließt der saft oder die milch durch und die apfelsaftflecken können deine ernstesten momente verderben.

abends musste sie früh ins bett. muskelfieber. einschlaffen konnte sie nicht. eines tages versuchte sie mit dem kopf zum fenster. und da lag es, festgeklebt an der tür. die lösung. sie stand auf, nahm das poster und verschwand. der kopierer spuckte 273 mal. am nächsten tag (es war ein klassischer sonntagmorgen im november) hing an jeder tür aus pfaffengrund ein schwarzes poster mit einer roten konserve drauf: little assholes in oil.

sie schlief bis 14 uhr und träumte mit gelben tütenzügen.

oder nicht. egal. hau ab.

This article was posted in Online Issue I and tagged .

Comments are closed.

^ top