Anika Büssemeier

Poland/ Germany
“Polskie Swiaty”
5 C-Prints (50×60) taken from the series

“Sechs Wege nach Brüssel” heißt das Projekt des Fachbereichs Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld. Unter der Leitung von Professor Roman Bezjak sind die Fotografen und Autoren in Zweier-Teams nach Osten – und im Falle Zyperns nach Süden – ausgeschwärmt, um Innenansichten der Beitrittsländer festzuhalten. Dabei ging es nicht darum, Sehenswürdigkeiten oder Personen der Zeitgeschichte zu porträtieren. Die Fotografen zeigen vielmehr aus einem sehr persönlichen Blickwinkel Lebensbedingungen und Befindlichkeiten in den Beitrittsländern.
Entstanden sind Bildserien von beeindruckender Schlichtheit und Glaubwürdigkeit. Die Fotografi n Anika Büssemeier hat versucht, das Leben der Menschen in Polen zu porträtieren. Ihre Arbeiten zeigen den polnischen Alltag zwischen Katholizismus und 18 Prozent Arbeitslosenquote und zeichnen ein Bild des “unbekannten Nachbarn” Polen jenseits der Statistik. Mit der Kamera dringt sie nicht nur in die Millionenstadt Warschau, sondern auch in das ländliche und gar nicht idyllische Leben des Franciszek Wojcik und der Familie Pasierb ein. Dabei interessiert sie besonders der “starke Kontrast zwischen dem sehr rückständigen Osten Polens und der Hauptstadt”.
Die ausgestellten Fotografien zeigen Aufnahmen auf dem Lande.

CV
1972 in Lüdenscheid geboren. 1992-95 Ausbildung zur Fotografi n, 1996-2002 Fotografiestudium an der Fachhochschule Bielefeld, Schwerpunkt Reportage und Portrait; 2000 Studienaufenthalt an der Tyler School of Art, Philadelphia, USA; 2002 Diplom an der FH Bielefeld mit der Arbeit Polskie Swiaty bei Prof. Roman Bezjak und
Prof. Jürgen Heinemann; 2002/03 Körber Foto Award, Stipendium der Körber Stiftung, Hamburg; 2002 Umzug nach Berlin; 2005 Mitglied der Agentur laif, Agentur für Photos und Reportagen, Köln

Ausstellungsbeteiligungen: 1998 Panoramafotografie, Photokina, Köln. 1999 Weltempfänger, Klaushaus, Gera. 1999 Europäischer Architekturpreis, Kunsthalle Bonn. 2000 “24 Stunden Bielefeld”, Hochbunker, Bielefeld. 2001-2003 Wanderausstellung “sechs wege nach brüssel” u.a KOWI (Koordinierungsstelle EG der Wissenschaftsorganisationen), Brüssel, Belgien; IHK, Bielefeld; Europäisches Informationszentrum, Saarbrücken; Cleveland College of Art, Middlesborough, England. 2003 Lebensarten, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg. 2004 neuland europa, Willy Brandt Haus, Berlin

Buchpublikationen: “24 Stunden Bielefeld”, Westfalenverlag; 2000 “neuland europa/sechs wege nach brüssel”, rnoldsche; 2002 “Lebensarten”/Fotoessays zu Migration und Integration, Edition Körber-Stiftung, 2003.

This entry was posted in Click a Cliché. Bookmark the permalink.

Comments are closed.

^ top